"Dorfmüller's-AK47" AFD Alice Weidel Björn Höcke Boni Cannabis CDU Der ganz lokale Wahnsinn Digitalisierung Dunning-Kruger-Effekt Frank Bommert Föderalismus Führerschein Gedanken Gedenkpreise Genderdeutschland Hans-Georg "Nickelbrille" Maaßen Hubert Aiwanger Ideen Karin & Kevin Klima – Kleber künstliche Obsoleszenz Lars Hünich Leerstand Linux Lobbyregister Luxusklo Markus Söder Mathias Döpfner Moritz Taufratshofer NAZIS News Nutzerfreiheit Open Source Petitionen Presseschau Putin Rasenmäher Sepp Müller Steuervermeidung Vermeiden Trabant VW Wiedervereinigung Windows 10 Winterkorn

Björn Höcke

Herr Höcke ist ein demokratisch gewählter deutscher Politiker, der gerne mal durch Menschenverachtende Aussagen auffällt. Auch wenn er demokratisch legitimiert ist, bezeichne ich Herrn Höcke als waschechten Rechtsextremist und Faschist. Eigentlich brauchen wir diesen „Braunen Bodensatz“ in der Deutschen Politik nicht, aber unsere Demokratie ist stark genug auch solche menschlichen Ausfälle zu akzeptieren.


Björn Höcke

Björn Höcke (* 1. April 1972 in Lünen) ist ein deutscher rechtsextremer Politiker (AfD). Seit 2014 ist er Fraktionsvorsitzender der AfD Thüringen. Im März 2015 gründete er die rechtsextreme AfD-Strömung „Der Flügel“ mit.

Der Flügel war der Name der völkisch-nationalistischen und rechtsextremen Gruppierung innerhalb der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Er formierte sich ab 2015 vor allem um den Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke, als weitere zentrale Akteure neben Höcke wurden 2020 Hans-Thomas Tillschneider und Andreas Kalbitz genannt. Der Flügel gilt als einer der bedeutendsten Personenzusammenschlüsse in der Partei. Sicherheitsbehörden gingen im Jahr 2019 von einer Unterstützung von 40 Prozent der Parteimitglieder in Ostdeutschland aus.

Im März 2020 wurde Der Flügel vom Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) als „gesichert rechtsextremistische Bestrebung gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung“ eingestuft. Seitdem wurden seine Vertreter nachrichtendienstlich beobachtet. Nach der Aufforderung des AfD-Bundesvorstands, den Zusammenschluss bis Ende April 2020 aufzulösen, gingen Online-Auftritte der Gruppierung vom Netz. Im März 2022 erlaubte das Verwaltungsgericht Köln dem BfV aufgrund der formellen Auflösung des Flügels nur noch, den Flügel als Verdachtsfall einstufen.

Laudatio

Herr Höcke ist ein demokratisch gewählter deutscher Politiker, der gerne mal durch Menschenverachtende Aussagen auffällt. Ein extremes Beispiel, dass ich hier besonders erwähnen möchte ist die Aussage, dass der Status von behinderten Mitmenschen innerhalb unserer Gesellschaft hinterfragt werden muss.

Auch wenn Herr Höcke demokratisch legitimiert ist, bezeichne ich Herrn Höcke als waschechten Rechtsextremisten und Faschist und eigentlich brauchen wir solchen „Braunen Bodensatz“ wie ihn in der deutschen Politik nicht, aber unsere Demokratie ist stark genug auch solche menschlichen Ausfälle zu akzeptieren.

Zu den Mitmenschen, die Herrn Höcke heute in Anbetracht der eindeutigen Aussagen seinerseits immer noch wählen, möchte ich sagen: „Stellt euch einen Staat vor in der Herr Höcke wirklich über die Macht verfügt. Wollt ihr denn wirklich in so einem Land leben?“

Ich fordere unsere Politiker auf die Sorgen der Bürger endlich ernst zu nehmen, gemeinsam Visionen zu entwickeln und den rechten Menschenfängern konstruktiv Kontra geben.

Herr Höcke hat die „Ehre“ den ersten „“Harald E. – Gedenkpreis“ zu erhalten. Er reiht sich damit in eine illustre Gesellschaft ein.

Herzlichen Glückwunsch

Dorfmüller

  • Landjugend Hohenfurch: Braune Parolen im bunten Treiben
    Karneval in Deutschland, Rassismus im Legowagen. Die Landjugend benimmt sich daneben und Herr Moritz Taufratshofer entschuldigt: „Ja, es wurden ausländerfeindliche Parolen gebrüllt, ABER… das hat keiner so gemeint!“ Noch Fragen?
  • Hans-Georg „Nickelbrille“ Maaßen strebt Gründung eigener Partei an.
    In einem Deutschland ohne Probleme wäre es eine Katastrophe, wenn Nickelbrille wirklich eine Partei gründen würde, aber heute darf man sich durchaus darüber freuen, dass mit Nickelbrille ein neuer Player am Rechtsbraunen Rand auftaucht.
  • Björn Höcke
    Herr Höcke ist ein demokratisch gewählter deutscher Politiker, der gerne mal durch Menschenverachtende Aussagen auffällt. Auch wenn er demokratisch legitimiert ist, bezeichne ich Herrn Höcke als waschechten Rechtsextremist und Faschist. Eigentlich brauchen wir diesen „Braunen Bodensatz“ in der Deutschen Politik nicht, aber unsere Demokratie ist stark genug auch solche menschlichen Ausfälle zu akzeptieren.
  • „Dorfmüller’s-AK47“ – „Gedenkpreise“
    Die „Dorfmüller’s-AK47 Gedenkpreise“ werden Personen des öffentlichen Lebens verliehen, die ihre Rechte innerhalb unserer Demokratie nutzen, um diese zu zerstören. Dieser Preis wird ausdrücklich als Realsatire- und Provokationspreis verliehen, denn so wirklich will niemand diesen Preis haben.
  • Harald E. Gedenkpreis
    Der Harald E. (* 1954; † 2006 in Rostock) Gedenkpreis wird Personen des (rechten) öffentlichen Lebens verliehen, die ihre Rechte innerhalb unserer Demokratie nutzen, um diese zu zerstören. Dieser Preis wird ausdrücklich als Realsatire- und Provokationspreis verliehen, denn so wirklich will niemand diesen Preis haben.


Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert