"Dorfmüller's-AK47" AFD Alice Weidel Björn Höcke Boni Cannabis CDU Der ganz lokale Wahnsinn Digitalisierung Dunning-Kruger-Effekt Frank Bommert Föderalismus Führerschein Gedanken Gedenkpreise Genderdeutschland Hans-Georg "Nickelbrille" Maaßen Hubert Aiwanger Ideen Karin & Kevin Klima – Kleber künstliche Obsoleszenz Lars Hünich Leerstand Linux Lobbyregister Luxusklo Markus Söder Mathias Döpfner Moritz Taufratshofer NAZIS News Nutzerfreiheit Open Source Petitionen Presseschau Putin Rasenmäher Sepp Müller Steuervermeidung Vermeiden Trabant VW Wiedervereinigung Windows 10 Winterkorn

Hans-Georg „Nickelbrille“ Maaßen strebt Gründung eigener Partei an.

In einem Deutschland ohne Probleme wäre es eine Katastrophe, wenn Nickelbrille wirklich eine Partei gründen würde, aber heute darf man sich durchaus darüber freuen, dass mit Nickelbrille ein neuer Player am Rechtsbraunen Rand auftaucht.


Hans-Georg „Nickelbrille“ Maaßen strebt Gründung eigener Partei an.

Boah, eh!

Als Präsident des Verfassungsschutzes hat Nickelbrille schon öffentlich bewiesen, dass er nicht immer so ganz auf gleicher Linie mit unserem Grundgesetz steht und durchaus gerne einmal rassistische Vorstellungen ausdünstet Zudem scheint Herr Maaßen unter Realitäts- und Wahrnehmungsbezogene Problemen zu leiden, aber das hält ihn nicht davon ab, seinen politischen Ambitionen auszuleben. Ein erwiesenerMaaßen widerlicher Charakter?

In einem Deutschland ohne Probleme wäre es eine Katastrophe, wenn Nickelbrille wirklich eine Partei gründen würde, aber heute darf man sich durchaus darüber freuen, dass mit Nickelbrille ein neuer Player am Rechtsbraunen Rand auftaucht. Er wird dabei helfen, dass sich die Extremisten am rechten Rand in Deutschland gegenseitig zerfleischen.

Ok.

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Georg_Maa%C3%9Fen

Hans-Georg Maaßen hat für die »Werteunion« große Pläne: Er will die Vereinigung in eine Partei umwandeln. Schon im Januar könnte der erste Schritt vollzogen werden.

Quelle: Hans-Georg Maaßen: Früherer Verfassungsschutzpräsident strebt Gründung eigener Partei an – DER SPIEGEL



Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert