"Dorfmüller's-AK47" AFD Alice Weidel Björn Höcke Boni Cannabis CDU Der ganz lokale Wahnsinn Digitalisierung Dunning-Kruger-Effekt Frank Bommert Föderalismus Führerschein Gedanken Gedenkpreise Genderdeutschland Hans-Georg "Nickelbrille" Maaßen Hubert Aiwanger Ideen Karin & Kevin Klima – Kleber künstliche Obsoleszenz Lars Hünich Leerstand Linux Lobbyregister Luxusklo Markus Söder Mathias Döpfner Moritz Taufratshofer NAZIS News Nutzerfreiheit Open Source Petitionen Presseschau Putin Rasenmäher Sepp Müller Steuervermeidung Vermeiden Trabant VW Wiedervereinigung Windows 10 Winterkorn

Es muss alles schön ordentlich und kurz geschnitten sein.

In Anbetracht der aktuellen Trockenheit ist es ein absoluter Wahnsinn, wenn der Rasenmäher weiterhin jeden Samstag rausgeholt wird und alles Grüne, dass es innerhalb der letzten Tage irgendwie geschafft hat sich durchzukämpfen, nun gnadenlos kurzgemetzelt wird. Auch öffentliche Flächen werden weiterhin „zu Tode gepflegt“. Muss das denn wirklich sein?


Es muss alles schön ordentlich und kurz geschnitten sein.

In Anbetracht der aktuellen Trockenheit ist es ein absoluter Wahnsinn, wenn der Rasenmäher weiterhin jeden Samstag rausgeholt wird und alles Grüne, dass es innerhalb der letzten Tage irgendwie geschafft hat sich durchzukämpfen, nun gnadenlos kurzgemetzelt wird.

Auch öffentliche Flächen werden weiterhin „zu Tode gepflegt“. Muss das denn wirklich sein?

  • Was das alles nur kostet?
    Ist es wirklich notwendig alle Flächen ohne Ausnahme kurz zu halten und welche Kosten hat dies für die Allgemeinheit?
  • Was die Insekten und Bienen wohl dazu sagen?

Muss das denn wirklich sein?



Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert